215 Seiten Ideen für ein besseres Leben

In "Solidarismus" beschreibt Diesel die Ausgangslage, die zentralen Grundsätze und vor allem die praktischen Möglichkeiten für eine andere Form des Wirtschaftens und Lebens, ohne einen revolutionären Umsturz oder eine Beseitigung politischer Strukturen dafür vorauszusetzen.

Wie heute damit umgehen?

Rudolf Diesel benutzt eine Sprache und Darstellungsform, die eher dem Zeitgeist der Aufklärung entspricht als modernen Darstellungsmethoden. Wer sich davon nicht abhalten lässt und nach dem Kern der Ideen sucht, wird dennoch ein hochinteressantes Modell modernen gemeinwohlorientierten Wirtschaftens finden, das nicht auf Kampf als einziges Mittel eines brutalen Marktgeschehens im Sinne des Sozialdarwinismus(*) setzt, sondern auf den Wettbewerb der Ideen und die Zusammenarbeit bei der Verbesserung des Wohlstands der Menschen.
Das Buch war lange nicht erhältlich und ist seit 2007 im MaroVerlag Augsburg, ISBN 978-3-87512-416-3 wieder zu haben.

Der Eingangstext

Stellst du durch eigene Arbeit mit eigenen Werkzeugen und Materialien ein Produkt her, so ist dasselbe dein Eigentum. Hast du nicht eigene Mittel zur Beschaffung der Materialien und Werkzeuge, so kannst du dieselben gegen übliche Verzinsung und ratenweise Rückzahlung entlehnen... Das Produkt deiner Arbeit oder der dafür erzielte Erlös ist auch dann dein unbestrittenes Eigentum.
Schafft ihr aber zu mehreren duch gemeinschaftliche Arbeit in einem Betriebe, mit Kapital, das ihr auf Grund der Haftung eines Kapitalisten entlehnt, verzinst und ratenweise zurückzahlt, ein Gut und bringt es in den Konsum, so ist das Produkt eurer gemeinsamen Arbeit oder dessen Erlös Eigentum eurer Gemeinschaft... Der für euren Kredit haftende Kapitalist ... wird für seine Haftung und die damit verbundene Mühewaltung eine mässige Entschädigung, vielleicht in Form einer jährlichen Prämie, fordern können.
Ihr seid demnach unbestrittene Eigentümer eures Arbeitsproduktes, d.h. Selbstunternehmer, wenn ihr aus den Erträgnissen eures Betriebes die übliche Verzinsung und ratenweise Rückzahlung des geborgten Kapitals bewerkstelligt und wenn gleichzeitig für letzteres in unanfechtbarer Weise gehaftet wird.